Navigation

Erfahrungsaustausch mit Experten - Demenz in Öffentlichkeit und Medien

Mitte November veranstaltete die Rudi Assauer Initiative in der BayArena ein Expertengespräch zum Thema „Demenz in Öffentlichkeit und Medien“, eine Art "Gedankenwerkstatt mit thematischer Spurensuche", um  das Krankheitsfeld Demenz zu enttabuisieren.

Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler eröffnet die Runde und begrüßte die Gäste, darunter SPD-Politiker Franz Müntefering, den ehmaligen Vorstandsvorsitzenden der AOK Rheinland/Hamburg Wilfried Jacobs und den Beiratsvorsitzenden Werner Hansch. Dieser beschrieb anschließend die Anfänge der 2012 neu gegründeten Initiative und erklärte, dass der Erfahrungsaustausch des Leverkusener Treffen genutzt werde, um Anregungen für weitere Aktivitäten einzuholen.

Danach stellte Wilfried Jacobs, stellvertretender Vorsitzender des Beirates, die Motivation für die Gründung der Initiative dar. Hierzu zählen u. a. die Enttabuisierung von Demenz in der Öffentlichkeit und das Unterstützen/Fördern von Organisationen und Projekten, die sich zum Thema Demenz engagieren.

Herausforderungen für die Zukunft

Den Anfang der nachfolgenden Einführungsvorträge zum Thema Demenz machte Thomas Behler, Geschäftsführer der Initiative. Er stellte aktuelle Daten und Fakten zum Thema vor, um die Herausforderungen aufzuzeigen, in der Zukunft noch mehr an Demenz erkrankte Menschen zu versorgen.

Anette Dowideit, Journalistin und Buchautorin (Endstation Altenheim: Alltag und Missstände in der deutschen Pflege) hatte Gelegenheit ihre Gedanken zum Thema vorzustellen. Ebenso eindrücklich schilderte die Buchautorin Martina Rosenberg (Mutter, wann stirbst du endlich?) ihre persönlichen Erfahrungen in der Versorgung eines an Demenz erkrankten Familienmitgliedes. Sie betonte, dass die Gesellschaft besser über das Krankheitsbild aufgeklärt werden müsse und machte auf die Herausforderungen in der häuslichen Pflege von Demenzpatienten aufmerksam.

Forderung nach mehr öffentlicher Aufklärung

Nach den journalistischen Beiträgen hatten Experten unterschiedlicher Institutionen Gelegenheit ein Statement abzugeben. Den Auftakt machten Hubert Renner (stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Alzheimer Gesellschaft NRW – Regionalgruppe Rhein-Kreis-Neuss) und Dr. Stefan Spittler (Chefarzt der psychiatrischen Institutionsambulanz des Krankenhauses Maria Hilf der Alexianer GmbH Krefeld). Beide vertraten die Auffassung, dass im Rahmen von öffentlicher Aufklärung noch viel mehr unternommen werden müsse.

Nach der Mittagspause wurden die Beiträge des Vormittages durch eine kurzweilige Diskussion zwischen den Beiratsmitgliedern Fritz Pleitgen (ehemaliger Intendant des WDR) und Franz Müntefering (Mitglied des deutschen Bundestages a. D.) kommentiert. Dabei kamen die Herausforderungen der aktuellen Gesundheitspolitik, der demographische Wandel und die daraus resultierenden Auswirkungen auf die Versorgung von  Demenzerkrankten nicht zu kurz.

Sensibilisierung gegen Ausgrenzung

Weitere Experten waren Stefanie Oberfeld (Leiterin des gerontopsychiatrischen Zentrums der Alexianer Krankenhaus Münster GmbH), Ottmar Ricken (Geschäftsführer des St. Nicolas-Hospital Kalkar) und Rolf Buchwitz (Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der AOK Rheinland/Hamburg). Alle vertraten die Auffassung, dass die Öffentlichkeit zum Thema Demenz künftig gezielt sensibilisiert werden sollte, damit die Betroffenen und Angehörigen sich nicht weiter ausgegrenzt fühlen.

Nach zusammenfassenden Anmerkungen zu den Beiträgen der Redner, stellte Wilfried Jacobs die weiteren geplanten Aktionen und Maßnahmen der Rudi Assauer Initiative vor. Insbesondere hob er die Vergabe des Rudi-Assauer-Preises am 17.12.2013 in der Veltins-Arena „Auf Schalke“  hervor, für Organisationen, Institutionen und Einzelpersonen, die sich in besonderem Maße für Demenzpatienten und ihre Angehörigen engagiert haben. Eine weitere Veranstaltung mit pflegenden Angehörigen ist auch geplant.

„Eine gelungene Veranstaltung“, fand Werner Hansch und bedankte sich bei allen Teilnehmern.

Dateien zur Veranstaltung zum pdf-Download